Motto

Wissen und Nichtwissen in der Bewusstseinsentwicklung

Termine

abwechselnd an Sonntagen von 10:00-17:00 Uhr und an einem Abend unter der Woche von 18:30 – 21:00 Uhr in Freiburg oder Emmendingen statt.

Beschreibung der Salontreffen

Freiburg Basel

Gemeinsam mit anderen interessierten Menschen setzen wir uns mit dem Werk Ken Wilbers auseinander und lassen uns durch dieses Werk inspirieren.

Gegenwärtig geht es überwiegend darum, die Erkenntnisse aus der Beschäftigung mit der Integralen Theorie auch im Zusammentreffen umzusetzen, um die integrale Vision zu leben. So ist der Integrale Salon eine Lern- und Entwicklungsgemeinschaft geworden, eine Experimentierplattform, um wacher zu werden, den eigenen Horizont zu weiten, zu wachsen. Der Fokus der Aufmerksamkeit verlagert sich zunehmend vom Ich-Mir-Mein auf das, was zwischen uns ist, das WIR, und damit üben wir, neue „kosmische Gewohnheiten“ zu schaffen. Die Treffen im Salon beinhalten aktuell neben stärker experimentellen Teilen zu „Wissen und Nichtwissen in der Bewusstseinsentwicklung“ auch theoretische Inputs mit entsprechenden Übungen und Reflexionsrunden, Meditation, Körperübungen, etc. - und – bei den Sonntagstreffen – eine ausgiebige Mittagspause mit kulinarischen Köstlichkeiten und Raum zum persönlichen Austausch.

Nächste Salontreffen:

Das übergreifende Thema des Salons ist 'Wissen und Nichtwissen in der Bewusstseinsentwicklung'. Wir untersuchen, wie weit das, WAS wir glauben, dass es die Wirklichkeit sei, bereits limitiert und determiniert, wieviel von der Wirklichkeit wir mitbekommen.

Geschichte des Salons

Salon Freiburg Basel

In der Region Basel/Freiburg fanden seit dem 13.2.2000 in 6-8 wöchigem Rhythmus ganztägige Veranstaltungen zu integralen Themen statt. Nach zwei Wechseln in der Leitung und einer Verlagerung des Veranstaltungsschwerpunkts in den Breisgau versuchen wir aktuell mit einem Abendformat neue Impulse zu setzen.